Zum Kennenlernen und Gedankenaustausch trafen sich die parteifreien Bürgermeister des Landkreises Rosenheim. Sie sind mit 24 von 46 Bürgermeistern die größte Gruppe. Bei ihrer Vorstellung gingen die Bürgermeister kurz auf ihre in den Gemeinden anstehenden Sachthemen ein. Samerbergs Bürgermeister Georg Huber betonte bei der Eröffnung, wie wertvoll der enge Erfahrungsaustausch und gegenseitige Hilfen gerade auch für die neuen Bürgermeister-Kollegen sind. Besonders bedankte sich Huber beim neuen Stephanskirchener Bürgermeister Karl Mair für die Bereitstellung der Turnhalle für dieses Treffen. Anschließend erläuterte der Kreisvorsitzende "Parteifreie/ÜWG" Dieter Kannengießer das Netzwerk und die Aufgabe des politischen Vereines. "Dieses stelle keinen Dachverband dar, sondern dient lediglich die Vernetzung und Teilnahme parteiunabhängiger Kommunalpolitiker an der 2. kommunale Ebene", so Kannengießer. Großkarolinenfelds Bürgermeister Bernd Fessler erläuterte die Aufgaben des neu zu konstituierenden Kreisverbandes des Bayerischen Gemeindetags, das von Bürgermeistern als Bindeglied zum kommunalen Spitzenverband dient. Abschließend wurde auf die kontinuierlichen Treffen, sowie auf die Schulung von Mandatsträgern hingewiesen.

   

Dieter Kannengießer wurde mit 23 : 1 Stimme in der konstituierenden Sitzung zum 2. Bürgemeister gewählt

Archivfoto aus 2019

Sowohl 1. Bürgermeister Peter Kloo, als auch der Fraktions-Vize der "Parteifreien Kolbermoor" schlugen Kannengießer als 2. Bürgermeister aufgrund der bisher vertrauensvollen und guten Zusammenarbeit vor. Kannengießer bedankte sich für das Vertauen aus dem Gremium und betonte sein Bemühen für die Stadt Kolbermoor.

Für die Ausschüsse haben die Parteifreien

 - Dieter Kannengießer  - Stadtrat „Parteifreie Kolbermoor“ – 29.04.2020 - "Bund und Länder dürfen Kommunen nicht im Stich lassen"

Euro-Münzen Und Banknoten Geld Lizenzfreie Fotos, Bilder Und Stock ...

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kloo, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrats,

Das vorgelegte Zahlenwerk 2020 mit einem Gesamtvolumen von knapp 78,5 Mio. € könnte man als Rekordhaushalt bezeichnen.  Der Begriff ist jedoch zu relativieren.  Von den in 2019  veranschlagten Investitionsausgaben von 24 Mio. € konnten 13,5 Mio. € tatsächlich

Dieter Kannengießer bleibt weiterhin Fraktionschef der „Parteifreien/ÜWG“ im Kreistag. Der Kolbermoorer 2. Bürgermeister wurde von seiner Fraktion einstimmig wiedergewählt, sein Stellvertreter ist auch künftig der Samerberger Bürgermeister Georg Huber.

Zusammen mit den weiteren Fraktionsmitgliedern Gudrun Unverdorben, Bad Endorf, Rainer Auer, Stephanskirchen, Rudolf Leitmannstetter, Vogtareuth und Karl Liegl aus Flintsbach   wurden die Ausschuss-Besetzungen einvernehmlich festgelegt.